Pressemitteilung: Erzbischof Koch gratuliert Metropolit Augoustinos

Erzbischof Dr. Heiner Koch gratuliert Metropolit Augoustinos, der im Rahmen der Gebetswoche für die Einheit der Christen „für sein ökumenisches Lebenswerk“ geehrt wird: „Ich freue mich sehr über die Ehrung von Metropolit Augoustinos, der mir in den vielen Jahren unseres gemeinsamen Weges schon seit meiner Zeit als Weihbischof in Köln ein lieber und geschätzter Bruder in der Ökumene ist. Er hat sich gerade auch in und für Berlin große Verdienste erworben: Als Vorsitzender des Ökumenischen Rates, als Lehrender an der Freien Universität und nicht zuletzt als Seelsorger seiner Griechisch-Orthodoxen Kirche. Wir ehren mit ihm den
dienstältesten Bischof in Deutschland und einen verlässlichen Partner der Ökumene. Metropolit Augoustinos ist ein Garant für ein fruchtbares ökumenisches Miteinander, sowohl auf theologischer wie auf persönlicher Ebene. Diese Ehrung in der weltweit begangenen Gebetswoche für die Einheit der Christen würdigt das Bemühen aller Christen um Einheit.“

Die Ehrung durch die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) gemeinsam mit dem Ökumenischen Rat Berlin-Brandenburg (ÖRBB) erfolgt im Anschluss an den zentralen Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen am Donnerstag, dem 24. Januar 2019, 18:30 Uhr im Berliner Dom am
Lustgarten. Die Laudatio für Metropolit Augoustinos, der im vergangenen Jahr seinen 80. Geburtstag beging, hält der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff.

Berlin, den 23. Januar 2019

Stefan Förner
Pressesprecher

Foto: Sören Philipps

Metropolit Augoustinos, Bischof Dröge und Erzbischof Koch beim Berliner Fest der Kirchen 2018