Verleihung des 15. Ökumenischen Umweltpreises des ÖRBB

Der 15. Ökumenische Umweltpreis wurde am 24. September 2013 in der Zwinglikirche verliehen.

Die Preisträger sind:

1. Preis (1.000 €): Ökumenische Initiativgruppe EineWelt Treptow-Köpenick für ihr langjähriges und inzwischen weltweit vernetztes Eintreten für den Konziliaren Prozess (Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung)

2. Preis (600 €): youngcaritas mit dem Projekt upcycling "vergißmeinnicht" (Wiederverwertung von Altkleidern, z.B. für Taschen), http://www.youngcaritas.de/engagiert/upcycling/

3. Preis (400 €): Landjugendhaus Meyenburg der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) für das ökologische Gesamtkonzept der Einrichtung, http://www.landjugendhaus-meyenburg.de

Die Preisverleihung im Rahmen des Tags der Schöpfung nahmen Bischof Dr. Markus Dröge (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz), Bischof Anba Damian (Koptisch-orthodoxe Kirche) und Bischofsvikar Pfarrer Dr. Matthias Fenski (Erzbistum Berlin) vor. Die Feier begann mit einer ökumenischen Andacht zum Tag der Schöpfung. Musikalisch wurde die Andacht von der Gruppe "Gaudete!" mit dem Chor der St. Franziskus-Schule gestaltet. Den Festvortrag hielt Peter Unfried, taz-Chefreporter, Kolumnist und Autor des Neo-Öko-Klassikers „Öko. Al Gore, der neue Kühlschrank und ich“. Zum Abschluss gab es einen kleinen Empfang mit Speisen aus der Region.

Fotos: Sören Philipps

Ökumenischer Umweltpreis 2013Ökumenischer Umweltpreis 2013Ökumenischer Umweltpreis 2013Ökumenischer Umweltpreis 2013Ökumenischer Umweltpreis 2013Ökumenischer Umweltpreis 2013Ökumenischer Umweltpreis 2013Ökumenischer Umweltpreis 2013ZwinglikircheÖkumenischer Umweltpreis 2013Ökumenischer Umweltpreis 2013Ökumenischer Umweltpreis 2013Ökumenischer Umweltpreis 2013Ökumenischer Umweltpreis 2013Ökumenischer Umweltpreis 2013Ökumenischer Umweltpreis 2013Ökumenischer Umweltpreis 2013