Archimandrit Emmanuel Sfiatkos zum Vikarbischof der Griechisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland geweiht

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schwestern und Brüder,

der Vorsitzende des Ökumenischen Rates Berlin-Brandenburg (ÖRBB), Archimandrit Emmanuel Sfiatkos, Pfarrer der Kirchengemeinde Christi Himmelfahrt in Berlin, hat am 11.07.2020 in der Steglitzer Kirche die Bischofsweihe empfangen.

Die Heilige Synode des Ökumenischen Patriarchates hatte ihn am 23.06.2020 zum Vikarbischof der Metropolie von Deutschland gewählt und ihm den Titel eines Bischofs von Christoupolis verliehen.

Wir freuen uns mit unserem Vorsitzenden und wünschen Bischof Emmanuel von Christoupolis für diese Aufgabe Gottes reichen Segen. Sein starkes ökumenisches und integratives Engagement in unserer Region und in unserem Land wird mit dieser Wahl gewürdigt. Er ist der erste Bischof der Griechisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland, der in Deutschland geboren wurde. Seine Wahl dokumentiert damit die gute Integration der Orthodoxie in Deutschland.

Bischof Emmanuel wird seine Funktion als Vorsitzender des Ökumenischen Rates Berlin-Brandenburg in dieser Amtsperiode weiter ausüben.

Bekanntmachung der Griechisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland vom 23.06.2020:

Die Griechisch-Orthodoxe Metropolie von Deutschland gibt bekannt, daß die Heilige Synode des Ökumenischen Patriarchates den Archimandriten des Ökumenischen Patriarchats Emmanuel Sfiatkos, Pfarrer unserer Kirchengemeinde Christi Himmelfahrt in Berlin, heute zum Vikarbischof unserer Metropolie von Deutschland gewählt und ihm den Titel eines Bischofs „von Christoupolis“ verliehen hat.

Der designierte Bischof Emmanuel von Christoupolis, mit weltlichem Namen Ioannis Sfiatkos, wurde am 14. Januar 1977 in Duisburg geboren. Er studierte Orthodoxe Theologie an der Ludwig-Maximilians-Universität zu München und erlangte sein Diplom im Jahr 2001. Anschließend war er als Lehrer für orthodoxen Religionsunterricht an der Europäischen Schule München und am Klenze-Gymnasium München tätig.

Am 20. November 2004 wurde er durch Metropolit Augoustinos von Deutschland in der Allerheiligenkirche in München zum Diakon geweiht und am 15. August 2005 zum Erzdiakon ernannt.

Am 26. November 2005 weihte ihn Metropolit Augoustinos von Deutschland in der Metropolitankirche „Agia Trias“ zu Bonn zum Priester. Seiner Berufung zum Geistlichen der Kirchengemeinde Christi Himmelfahrt zu Berlin folgte am 25. Dezember desselben Jahres die Ernennung zum Archimandriten. Im Jahre 2008 wurde er zum Pfarrer der Berliner Kirchengemeinde sowie zum Bischöflichen Vikar für Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern berufen. Neben dem Aufbau der Seelsorge in den neuen Bundesländern und (Wieder-) Gründung der Kirchengemeinden in Dresden und Leipzig hat sich Vater Emmanuel in den darauffolgenden Jahren auch durch die Sanierung und Renovierung der Kirche in Berlin, welche mit tatkräftiger Unterstützung von Gemeindemitgliedern und Freunden der Kirchengemeinde stattfand, verdient gemacht.

Seine Allheiligkeit, der Ökumenische Patriarch, erhob ihn im Jahre 2008 zum Archimandriten des Ökumenischen Patriarchats.

Zwischen 2006 und 2009 war er Vorsitzender des Orthodoxen Jugendbunds Deutschland. Durch den einstimmigen Beschluss der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland (OBKD), wurde er im Jahre 2010 in das neu geschaffene Amt eines Beauftragten bei der Bundesregierung und am Sitz des Bundestags berufen. Diesen Dienst erfüllt er bis heute.

Im Jahre 2014 wurde er einstimmig zum Vorsitzenden des Internationalen Konvents Christlicher Gemeinden in Berlin und Brandenburg e.V. (IK) gewählt. 2015 erfolgte seine Wahl zum Vorsitzenden des Ökumenischen Rats Berlin-Brandenburg (ÖRBB). Nach erfolgter Wiederwahl im Jahre 2018 bekleidet er weiterhin dieses Amt

Er hat das Ökumenische Patriarchat und die Griechisch-Orthodoxe Metropolie von Deutschland bei vielen ökumenischen, interreligiösen, politischen und kulturellen Konferenzen und Veranstaltungen, etwa bei Katholikentagen und Kirchentagen, vertreten.

Bischof Emmanuel wird der erste Bischof der Griechisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland sein, der in Deutschland geboren wurde. Seine Bischofswahl verstehen wir deshalb auch als Zeichen der Integration der Orthodoxen Kirche in unserem Land.

Bischof Emmanuel Sfiatkos von Christoupolis