Christliches Zentrum Berlin e. V.

 
Zur Geschichte

Das Christliche Zentrum Berlin (CZB) ist die Frucht einer längeren Zeltmission aus der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg.

Durch die Aufteilung der Muttergemeinde und Gründung von Tochtergemeinden wuchs das CZB zu einer eigenständigen Freikirche heran. Seit September 1997 ist das CZB mit dem Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP) eine K.d.ö.R. unter Wahrung der kirchlichen Autonomie beider Freikirchen.

kirche-am-suedstern.de

 
Selbstverständnis

Das CZB ist in seiner Theologie evangelikal, in seiner Arbeitsweise interkonfessionell und im Stil charismatisch. Seinen Auftrag sieht es darin, zur geistlichen Erneuerung in Kirche und Gesellschaft durch das Wort Gottes und durch das Wirken des Heiligen Geistes beizutragen.

Schwerpunkte seiner Arbeit setzt das CZB im Dienst an der Einheit des Leibes Christi, an Kindern und Jugendlichen, an Ausländern und Armen. Es bietet eine berufsbegleitende biblisch-theologische Ausbildung. Das CZB betreibt Evangelisation mit dem Ziel, Gemeinden in Ländern zu gründen, wo Bevölkerungsgruppen noch nicht durch das Evangelium erreicht worden sind.

Kirche am Südstern

Die Gottesdienste und Versammlungen der Muttergemeinde und einiger Tochtergemeinden finden in der Kirche am Südstern statt. Die Kirche am Südstern ist die ehemalige kaiserliche Garnisonskirche, welche 1982 vom CZB erworben werden konnte. Die Verwaltung befindet sich in Berlin-Lichterfelde.

 

 

Christliches Zentrum Berlin
Büro: Herwarthstraße 5, 12207 Berlin
Tel.:  768 904 -0
Fax:  768 904 -48

E-Mail:    info(at)czbkirche.de
Internet: www.kirche-am-suedstern.de

Gottesdienste:
Kirche am Südstern
Am Südstern, 10961 Berlin
sonntags 10.30 und 14.00 Uhr