Preisträger des Ökumenepreises 2021

Am Montag, dem 25. Januar 2021 um 18 Uhr verlieh der Ökumenische Rat Berlin-Brandenburg (ÖRBB) den Ökumenepreis 2021 an den „Weltladen Falkensee mit Nachbarschaftscafé“ und die „Steglitzer Kiez-Ökumene“. Der Preis ist mit 1.000 € dotiert und geht zu gleichen Teilen an die beiden Preisträger. Der Preis wird gesponsert durch die katholische Pax-Bank eG (www.pax-bank.de) und die Evangelische Bank (www.eb.de)

Der „Weltladen Falkensee mit Nachbarschaftscafé“ ist ein Projekt des evangelischen Kirchenkreises Falkensee und erhält den Preis für das große Engagement für Gerechtigkeit und sozialen Frieden sowie für Nachhaltigkeit und fairen Handel. Der Weltladen Falkensee mit dem Nachbarschaftscafé organisiert Ausstellungen, Informationsveranstaltungen und Beratungsangebote und ist ein Ort des ökumenischen Lernens. Die von den zehn im Kirchenkreis Falkensee zusammengeschlossenen Gemeinden getragene Initiative ist damit ein Projekt, das nicht nur die geschwisterlichen Beziehungen innerhalb der Ökumene stärkt, sondern in die Kommune hineinstrahlt und wirkt. Damit wird ein Mehrwert für das ökumenische und interkulturelle Miteinander in der Stadt Falkensee und den Umlandgemeinden geschaffen.

Kontakt: Bettina Hegewald, info@weltladen-falkensee.de, 0152-28 906 271, https://weltladen-falkensee.de/

Die Steglitzer Kiez-Ökumene ist ein gutes Beispiel dafür, wie aus kleinen Anfängen etwas Großes wachsen kann. Aus der Feier des Weltgebetstagsgottesdienstes im März eines jeden Jahres, ist ein großartiges Netzwerk vielfältiger Beziehungen und Interaktionen weit über die Ursprungsidee hinaus im Steglitzer Kiez entstanden. Es hat sich ein lebendiges ökumenisches Netzwerk entwickelt, dass in wechselnden Besetzungen für zahlreiche Veranstaltungen und Initiativen im Stadtteil steht, unterschiedliche Menschen beteiligt und an vielen Orten im Steglitzer Kiez aus einem ökumenischen Geist heraus segensreich wirkt.
Kontakt: Ute Scholian, scholian@gmx.de / Monika Tigges-Urbisch, mtiggesurbisch@aol.com

Der Preis wird im Rahmen des ökumenischen Gottesdienstes zur Gebetswoche für die Einheit der Christen verliehen. Der Gottesdienst ist kein Präsenzgottesdienst und wird live gestreamt aus der katholischen Kirche Heilig Kreuz, Berlin-Wilmersdorf:

https://www.youtube.com/watch?v=wCbZ60ZHwcw

Die Preisverleihung nahmen der Vorsitzende und die stellv. Vorsitzende des ÖRBB vor: Bischof Emmanuel von Christoupolis von der Griechisch-Orthodoxen Kirche und Pröpstin Dr. Christina-Maria Bammel von der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Weitere Beteiligte: Weihbischof Dr. Matthias Heinrich, Erzbistum Berlin, Dekan Ulf-Martin Schmidt, Alt-Katholische Kirche und Pfarrer Frank-Michael Scheele, Heilig Kreuz-Kirchengemeinde.