Aktuelles

Erzpriester Hanno Teber gestorben

Am 27. April 2018, im Alter von 95 Jahren, ist Erzpriester Abuna Hanno Teber von der Syrisch-Orthodoxen Kirche gestorben.

Erzpriester Teber war geprägt von großer Hochachtung vor den Glaubenstraditionen der anderen Konfessionen. Lange Jahre war er Mitglied der Ratsleitung des ÖRBB. Seine Kirche verliert mit ihm einen gleichermaßen aufopferungsvollen wie streitbaren Hirten. Wir fühlen uns in der Trauer mit seiner Familie und unseren Geschwistern von der Syrisch-Orthodoxen Kirche tief verbunden.

17. Nacht der offenen Kirchen am 20. Mai 2018

In diesem Jahr öffneten rund 70 Gemeinden aus den Mitgliedskirchen des Ökumenischen Rates Berlin-Brandenburg (ÖRBB) in der Pfingstnacht ihre Kirchen und Räume und waren mit einem vielfältigen Programm Gastgeber für neugierige Besucherinnen und Besucher.

Ökumenischer Frauengottesdienst zum Internationalen Frauentag

Wir haben die Wahl – 100 Jahre Frauenwahlrecht

Das Jahr 2018 steht für Frauen in Deutschland im Zeichen des 100-jährigen Jubiläums der Einführung des Wahlrechts für Frauen. Auch der Ökumenische Frauengottesdienst zum Internationalen Frauentag beschäftigt sich mit diesem Thema. Am 8. März um 19:30 Uhr sind Frauen* und Männer* in die St. Jacobi-Kirche in Berlin-Kreuzberg eingeladen.

EINS in Christus! Gemeinsam beten, feiern, handeln

BerlinUnitD, Die Evangelische Allianz in Berlin, der Ökumenische Rat Berlin-Brandenburg und Gemeinsam für Berlin laden herzlich ein zum Gebetstag EINS am Samstag, dem 20. Januar 2018. www.einsfuerberlin.de

Ökumenischer Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen

Der Ökumenische Rat Berlin-Brandenburg und der Internationale Konvent Christlicher Gemeinden in Berlin und Brandenburg laden herzlich ein zum

Ökumenischen Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen
und zum anschließenden Neujahrsempfang
mit Verleihung des ÖRBB-Ökumenepreises 2018

Archimandrit Emmanuel Sfiatkos
Vorsitzender des Ökumenischen Rates Berlin-Brandenburg und Vorsitzender des Internationalen Konvents Christlicher Gemeinden in Berlin und Brandenburg

Neujahrsempfang und Verleihung des Ökumenepreises 2018

Der Ökumenische Rat Berlin-Brandenburg und der Internationale Konvent Christlicher Gemeinden in Berlin und Brandenburg laden herzlich ein zum

Ökumenischen Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen
und zum anschließenden Neujahrsempfang
mit Verleihung des ÖRBB-Ökumenepreises 2018

Archimandrit Emmanuel Sfiatkos
Vorsitzender des Ökumenischen Rates Berlin-Brandenburg und Vorsitzender des Internationalen Konvents Christlicher Gemeinden in Berlin und Brandenburg

Ökumenisches Friedensgebet am 1. Januar 2018

St. Marien-Liebfrauen, Pax Christi Berlin und Sant’Egidio laden herzlich ein zum

ökumenischen Gebet für den Frieden
besonders für Syrien, Irak und den Nahen Osten
Weltfriedenstag 2018

„Migranten und Flüchtlinge:Menschen auf der Suche nach Frieden“

Mit Dompropst Tobias Przytarski - Erzbistum Berlin
und Subdiakon Amill Gorgis - Syrisch Orthodoxe Kirche

Montag 1. Januar 2018 um 16 Uhr
St. Marien-Liebfrauen, Wrangelstr. 50-51
10997 Berlin-Kreuzberg, nahe U-Bahnhof Schlesisches Tor (U1)

 

Tag der Schöpfung und Verleihung des Ökumenischen Umweltpreises 2017

Am 23. Oktober 2017 fand im Anschluss an den ökumenischen Gottesdienst zum Tag der Schöpfung in der katholischen Gemeinde „Zu den Heiligen Zwölf Aposteln“ (Berlin) die Verleihung des ökumenischen Umweltpreises 2017 statt.

Ökumenischer Umweltpreis 2017 - die Preisträger

Der 1. Preis geht an das Projekt „E-Mobilität auf dem Land“ des ev. Kirchenkreises Wittstock-Ruppin, der 2. Preis an das Projekt „E-Tank in der Kita Apfelbäumchen“ der ev. Kirchengemeinde Martin Luther Fürstenwalde und der 3. Preis an das Projekt „Ökofaire Beschaffung zum Kirchentarif“ des Ökumenischen Ökologiekreises Potsdam.

Ökumenischer Gottesdienst auf der IGA am 14.10.2017

Am Ostermontag konnten wir auf der IGA mit rund 2200 Besucherinnen und Besuchern einen fröhlichen und bunten Ökumenischen Gottesdienst feiern. In der Zwischenzeit war der Kirchentag auf der IGA zu Gast, sind zahlreiche Menschen über die IGA gepilgert oder haben sich Gruppen aus dem Religionsunterricht auf der IGA auf die Spuren der großen Religionen begeben. Sehr eindrücklich ist auch die große Beteiligung von Kirchengemeinden, einzelnen Gemeindegruppen oder auch Einzelpersonen an den täglichen Mittagsandachten.

Seiten