top of page
Suche

Ökumenepreis 2024 für die evangelische / alt-katholische Kooperation Alt-Schöneberg

Aktualisiert: 30. Jan.

Wir gratulieren herzlich der Kooperation Schöneberg zum Ökumenepreis 2024! Die Jury stand vor der schwierigen Aufgabe, aus 10 eingegangenen Bewerbungen den Preisträger zu ermitteln. Was insofern erfreulich ist, als es doch zeigt, wie aktiv die ökumenische Basis in Berlin und Brandenburg ist. Alle eingegangenen Bewerbungen hätten eine Auszeichnung verdient.


Die Jury würdigt mit dem Preis ein innovatives ökumenisches Projekt, das unter dem bewusst in doppelter Bedeutung gewählten Motto „Zusammen wachsen“ den theologischen Spielraum der offiziellen Kirchenvereinbarungen zwischen der alt-katholischen Kirche und den Gliedkirchen der EKD maximal ausnutzt. So feiern die evangelische Gemeinde Alt-Schöneberg und die alt-katholische Pfarrgemeinde Berlin alle 14 Tage gemeinsam ihren sonntäglichen Gemeinde­gottes­dienst, mal im alt-katholischen, mal im evangelischen Ritus. Damit kommen evan­ge­li­sche und katholische liturgische Tradition – vermutlich erstmalig – in einer Gottesdienstgemeinde versöhnt zusammen.


Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Das Preisgeld wird durch die Mitgliedskirchen des ÖRBB mit Unterstützung durch die Pax-Bank und die Evangelische Bank aufgebracht.


Die Preisverleihung fand statt im Rahmen des Gottesdienstes zur Gebetswoche für die Einheit der Christen am Donnerstag, dem 18. Januar 2024 um 18 Uhr in der Evangelisch-methodistischen Christuskirche Kreuzberg, Dieffenbachstraße 39, 10967 Berlin.


Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie in der Laudatio von Pfarrer Klaus Hägele (Vorsitzender der Theologischen Kommission des ÖRBB):

Laudatio von Pfarrer Klaus Hägele
.pdf
PDF herunterladen • 75KB


Weitere Informationen zum Ökumenepreis des ÖRBB:

Flyer Ökumenepreis 2024
.
herunterladen • 319KB


Predigt: Pfarrer Dr. Christian Ceconi (Direktor der Berliner Stadtmission)

Laudatio: Pfarrer Klaus Hägele (Vors. der Theologischen Kommission des ÖRBB)

Für die Preisträger: Susanne Grünberg (GKR-Vorsitzende der ev. Paul-Gerhardt-Gemeinde) und Dekan Ulf-Martin Schmidt (Pfarrer der alt-katholischen Gemeinde Berlin)

Liturgen: Pröpstin Dr. Christina-Maria Bammel (stellv. Vors. des ÖRBB, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schles. Oberlausitz), Bischof Emmanuel von Christoupolis (stellv. Vors. des ÖRBB, Griechisch-Orthodoxe Metropolie von Deutschland), Msgr. Dr. Hansjörg Günther (Vors. des ÖRBB, Erzbistum Berlin), Pastor Dietmar Päschel (stellv. Vors. des ÖRBB, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten), Superintendent Gabriel Straka (Evangelisch-methodistische Kirche), Natalie Weis (Gemeinschaft Chemin Neuf, Berlin)

Bildnachweis: S. Philipps



533 Ansichten

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page