Vorsicht Pfingsten - leicht entflammbar

"Komm, Heiliger Geist,
erfülle die Herzen deiner Gläubigen
und entzünde in ihnen das Feuer deiner Liebe."

So beginnt ein Gebet zum Heiligen Geist. Von Feuerzungen ist beim Ur-Pfingstfest die Rede…

Metropolit Augoustinos für sein ökumenisches Lebenswerk geehrt. 24.01.2019

25.01.2019 Von Norbert Zonker (KNA)

Berlin (KNA) Er fehlt seit Jahrzehnten bei kaum einem wichtigen kirchlichen oder staatlichen Anlass - bei zentralen ökumenischen Gottesdiensten, bei Evangelischen Kirchen- und bei Katholikentagen…

1
2

Herzlich willkommen

beim Ökumenischen Rat Berlin Brandenburg (ÖRBB)! In Gottes Haus gibt es für jeden eine Wohnung – heißt es sinngemäß im Johannes-Evangelium (Joh 14,2). Auch beim ÖRBB ist Vielfalt Programm: 32 christliche Mitgliedskirchen unterschiedlicher Couleur gehören zum ÖRBB. Daneben gibt es enge Kooperationen mit dem Internationalen Konvent Christlicher Gemeinden in Berlin und Brandenburg (IK) und dem Rat Afrikanischer Christen in Berlin und Brandenburg (RACIBB). Die Ökumene in Berlin und Brandenburg ist so „artenreich“ wie an kaum einem anderen Ort in Deutschland.

Mehr über diese Vielfalt und unsere Aktivitäten erfahren Sie auf diesen Seiten.

Ich grüße Sie herzlich und wünsche Ihnen Gottes Segen

Ihr

​Archimandrit Emmanuel Sfiatkos

Vorsitzender des ÖRBB

 

Aktuelles

Tagung "30 Jahre Ökumenische Versammlung in der DDR". 27.03.2019

Gerechtigkeit – Frieden – Bewahrung der Schöpfung

30 Jahre Ökumenische Versammlung in der DDR

Tagung am 27. März 2019 in der Katholischen Akademie Berlin

Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland, Ökumenischer Rat Berlin-Brandenburg, Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Katholische Akademie in Berlin, Evangelische Akademie in Berlin, Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Berlin.

PROGRAMM

14.00 Uhr Begrüßung. Bernd Streich, Markus Meckel

Deutsche Sprachkenntnisse bei Geistlichen als Voraussetzung zur Einreise?

Vor anderthalb Jahren bekam die äthiopisch-orthodoxe Gemeinde in Berlin einen neuen Pfarrer. Der bisherige wurde als Bischof nach Äthiopien berufen. Der neue, direkt aus Äthiopien kommend, sprach so gut wie kein Wort Deutsch. Nach den jetzt bekannt gewordenen Plänen des Bundesinnenministeriums hätte er keine Chance gehabt einzureisen. Sprachkenntnisse sollen auch für Geistliche zur Bedingung für die Beschäftigung in Deutschland gemacht werden. Die Gemeinde hätte allein dagestanden, ohne einen neuen Geistlichen.

Metropolit Augoustinos für sein ökumenisches Lebenswerk geehrt. 24.01.2019

Bundespräsident a. D. Wulff, Metropolit Augoustinos, Bischof Wiesemann, Archimandrit Sfiatkos

24.01.2019. Im Anschluss an den zentralen Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen im Berliner Dom wurde Metropolit Augoustinos von der ACK in Deutschland und dem Ökumenische Rat Berlin-Brandenburg für sein ökumenisches Lebenswerk geehrt. Die Laudatio hielt Bundespräsident a. D. Christian Wulff. Die Predigt hielt Bischof Karl-Heinz Wiesemann. Die Ehrung nahmen Bischof Wiesemann (Vors. ACK in Deuschland) und Archimandrit Emmanuel Sfiatkos (Vors. Ökumenischer Rat Berlin-Brandenburg) vor. Erzpriester Constantin Miron verlas ein Grußwort des Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I.

Vertreter der Kirchen zur Ehrung von Metropolit Augoustinos für sein ökumenisches Lebenswerk

Metropolit Augoustinos, Bischof Dröge und Erzbischof Koch beim Berliner Fest der Kirchen 2018

Am Donnerstag, dem 24. Januar 2019, wird der orthodoxe Metropolit Augoustinos von der ACK in Deutschland und dem ÖRBB für sein ökumenisches Lebenswerk geehrt. Die Ehrung findet im Anschluss an den ökumenischen Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen statt. Bereits im Vorfeld haben zahlreiche Vertreter der Kirchen in Deutschland Augoustinos zu diesem Preis gratuliert und Ihren Dank für sein Wirken ausgesprochen.

Bischof Dröge gratuliert Metropolit Augoustinos zur Ehrung für sein ökumenisches Lebenswerk

Metropolit Augoustinos, Bischof Dröge und Erzbischof Koch beim Berliner Fest der Kirchen 2018

Berlin,  22.  Januar  2019  –  Bischof  Dr.  Markus  Dröge  hat  dem  griechisch-orthodoxen  Metropolit Augoustinos zur Ehrung für sein ökumenisches Lebenswerk am 24. Januar 2019 in einem Schreiben gratuliert. Geehrt wird Metropolit Augoustinos von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) und dem Ökumenischen Rat Berlin-Brandenburg (ÖRBB) im Anschluss an den zentralen Gottesdienst der  diesjährigen  Gebetswoche  für  die  Einheit  der  Christen  im  Berliner  Dom.  Die  Laudatio  hält Altbundespräsident Christian Wulff.

Pressemitteilung: Erzbischof Koch gratuliert Metropolit Augoustinos

Metropolit Augoustinos, Bischof Dröge und Erzbischof Koch beim Berliner Fest der Kirchen 2018

Erzbischof Dr. Heiner Koch gratuliert Metropolit Augoustinos, der im Rahmen der Gebetswoche für die Einheit der Christen „für sein ökumenisches Lebenswerk“ geehrt wird: „Ich freue mich sehr über die Ehrung von Metropolit Augoustinos, der mir in den vielen Jahren unseres gemeinsamen Weges schon seit meiner Zeit als Weihbischof in Köln ein lieber und geschätzter Bruder in der Ökumene ist.

Neue Gesichter im Vorstand des Fördervereins für den Ökumenischen Rat Berlin-Brandenburg

Im Vorstand des Fördervereins für den Ökumenischen Rat Berlin-Brandenburg (ÖRBB) arbeiten für die nächsten drei Jahre Walter Plümpe (im Bild links) und Horst H. Krüger (rechts) mit. Gewählt wurde auch Erzpriester Murat Üzel. Vorsitzender Bernd Streich (Mitte) freut sich über die neuen Gesichter, die mit ihm und Karin Marsotto die Arbeit des Trägervereins für den ÖRBB mit seinen 32 Mitgliedskirchen koordinieren. Als Ersatzmitglied wurde Dr. Klaus Röber von der Mitgliederversammlung gewählt. Dank ging an Cornelia Prätorius und Msgr. Michael Töpel für ihre langjährige Arbeit im Vorstand.

Find a church which speaks your language

www.migrationskirchen-in-berlin.de

Auf dieser Webseite finden Sie Gottesdienste und Informationen über Migrationskirchen in Berlin.

You will find more information about services and migrant churches in Berlin on the website.

Migrationskirchen ist ein Projekt von Gemeinsam für Berlin e. V., gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst.